Nicht mehr allzu lange müssen Fans auf die diesjährige Premiere des Theaterstückes "Russendisko" der Theater-AG unter der Leitung von Gaby Reetz mit musikalischer Unterstützung der Musik-AG unter der Leitung von Martin Hauschild warten. Wie in jedem Jahr hat die Theater-AG Überraschungen zu bieten. So wurde im letzten Jahr bei Dürrenmatts "Frank V." ein Sarg quer durchs Publikum getragen und auch die diesjährige Inszenierung lässt auf Großes hoffen - seit zwei Wochen steht mitten vor der Bühne im Foyer des St.-Viti-Gymnasiums ein verhülltes Auto. Bereits in dieser Woche beginnen der Bühnenaufbau und die nachmittäglichen Proben und dann werden Schlag auf Schlag die Haupt- und Generalprobe folgen, bevor es dann am 08. März um 20Uhr heißt: "Vorhang auf für die Premiere von Russendisko".

Handwerkliches Geschick, technisches Knowhow, gestalterisches Können und Improvisationstalent sind derzeit gefragt - das Foyer und die Bühne sind gesperrt. Nicht aber, dass der Landkreis bereits mit dem Umbau zur Versammlungsstätte begonnen hätte - nein - die Theater-AG befindet sich in ihren Vorbereitungen für den Bühnenbau. Es wird gemalt, gehämmert, geschraubt, gerückt und improvisiert. An allen Ecken arbeiten aktuelle Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Bühnenbild für "Russendisko". Und hin und wieder lassen sich sogar Ehemalige blicken, die ebenfalls im Hintergrund noch mitwirken. In den Pausen können dann sogar alle anderen Schülerinnen und Schüler den stündlichen Fortschritt beobachten.

siehe auch Zevener Zeitung vom 27.02.2016

 

 

Bilder von der Hauptprobe:

 

Bilder von der Generalprobe:

 

Bilder: Ree, Sal, Sei

Text: Sal